Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geschäftsgegenstand:
Gegenstand der Dienstleistung des cantienica®-Studios ist Training und Köperarbeit nach verschiedenen Methoden (cantienica®–Methode für Körperform und Haltung, Yoga, Atem-Tonus-Ton, Cranio Sacral Balancing). Weiterer Geschäftsgegenstand in geringem Umfang ist der Verkauf von Unterrichtsmaterialien wie Fachbüchern, Videos und DVDs über die cantienica®–Methode für Körperform und Haltung.

Anmeldung:
Für alle Termine ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldungen sind verbindlich. Eine Anmeldung ist möglich für:
- Offene stunden: 6 Wochen im Voraus bis zum Vortag um 18h
- Kurse & Workshops: ab Bekanntgabe bis 3 Werktage vor Beginn
- Privatlektionen und Cranio Sacral Balancing: ab Bekanntgabe bis zum Vortag um 18h

Abmeldung/Stornobedingungen:
Vereinbarte Termine werden auch dann verrechnet, wenn diese nicht in Anspruch genommen werden. Eine kostenfreie Abmeldung ist möglich für:
- Offene Stunden, 1- bis 2-stündige Workshops, Privatlektionen und Cranio Sacral Balancing: bis zum Vortag um 18h
- mehrstündige Kurse & Workshops: bis 3 Werktage vor Beginn
Ist bis dahin keine Abmeldung erfolgt, wird der vereinbarte Termin verrechnet.

Warteliste:
Anmeldungen auf der Warteliste sind bis zum Ende der Abmeldefrist verbindlich, d.h. für:
- Offene Stunden, 1- bis 2-stündige Workshops, Privatlektionen und Cranio Sacral Balancing: bis zum Vortag um 18h
- mehrstündige Kurse & Workshops: bis 3 Werktage vor Beginn
Danach findet kein Nachrücken mehr statt.

Absage:
Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen werden Gruppentermine abgesagt:
- Offene Stunden und 1- bis 2-stündige Workshops: am Vortag um 18h
- mehrstündige Kurse & Workshops: 3 Werktage vor Beginn um 18h
Bereits bezahlte Kursgebühren werden rückerstattet.

Preise und Bezahlung:
Es gelten die Preise laut Preisliste.
Blocks (für Gruppenstunden) und Packages (für Privatlektionen) sind im Voraus zu bezahlen und nicht auf andere Personen übertragbar. Bei 40er- und 80er-Blocks ist eine Bezahlung in Raten möglich. Blocks und Packages gelten jeweils für 1 Jahr und werden nicht verlängert. In Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit der Studioleitung kann ein Block oder ein Package einmalig pausieren.
Mehrstündige Kurse & Workshops sind nach Rechnungslegung im Voraus zu bezahlen.

Haftung:
Das cantienica®–Studio übernimmt keine Haftung für Verletzungen und sonstige Gesundheitsschäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch der Benutzerin/des Benutzers entstehen, sofern die Betreiberin des cantienica®–Studios bzw. Personen, für die sie einzustehen hat, kein Verschulden trifft. Das cantienica®–Studio haftet auch nicht für den Verlust bzw. für die Beschädigung von Sachen (z.B. Kleidung, Wertsachen usw.) in den Studio-Räumlichkeiten (z.B. Garderobe), ausgenommen bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Betreiberin des cantienica®–Studios oder einer Person, für die sie einzustehen hat.
Die Kundin/der Kunde erklärt mit Akzeptanz dieser AGB für sich persönlich oder eine/n Minderjährige/n, für den sie/er verantwortlich ist, dass sie/er keine Schadenersatzansprüche gegen das cantienica®–Studio | Elisabeth Kiener e.U., die CANTIENICA AG oder die Angestellten, Beauftragten, Hilfspersonen oder Rechtsnachfolger der Vorgenannten, anstrengen wird. Ausgenommen bleibt die Haftung für grobes Verschulden und Vorsatz.
Die Kundin/der Kunde ist verpflichtet, mit den Räumlichkeiten und der Einrichtung des cantienica®–Studios pfleglich und sorgsam umzugehen. Entstehen durch unsachgemäßen Gebrauch der Kundin/des Kunden Schäden an Räumlichkeiten und Ausstattung, so haftet die Kundin/der Kunde für die Wiederherstellungskosten.

Daten:
Das cantienica®–Studio ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten der Kundin/des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Das cantienica®–Studio garantiert einen streng vertraulichen Umgang mit den übermittelten Informationen.
Die Kundin/der Kunde ist verpflichtet, dem cantienica®–Studio Änderungen ihrer oder seiner Wohnadresse bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, wenn sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden.